“Grabräuber am Mhanadi” und “Aventurischer Bote #148″

Mein letzter Blog-Artikel ist nun schon wieder eine Weile her, nun kann ich aber endlich ein paar weitere Illustrationen präsentieren, die ich für aktuelle Publikationen von Ulisses angefertigt habe: “Grabräuber am Mhanadi” und der “Aventurische Bote” Nr. 148.

Grabräuber am Mhanadi

Ulchuchu-Brunnen

Für diese Anthologie mit dem Themenschwerpunkt Dungeon & Tulamidenlande durfte ich insgesamt sechs Illustrationen zu zwei verschiedenen Abenteuern zeichnen – “Der Fluch des Sultans” und “Die Maske des Heiligen”.

Neuland war für mich bei diesem Auftrag der gewisse Ekelfaktor bei dem ein oder anderen Bild. Meist illustriere ich Motive mit Gestalten, die grundlegenden ästhetisches Ansprüchen genügen, diesmal durfte ich mich jedoch in das Territorium von Untoten und Dämonen vorwagen.

Eine besondere Herausforderung war dabei der “Schaben-Golem”, den ich euch an dieser Stelle aufgrund meiner ausgeprägten Krabbelviecher-Aversion vorenthalte. Wer dennoch begierig auf Kakerlaken-Monster oder einen untoten Eunuchen ist, muss Wohl oder Übel einen Blick ins Abenteuer werfen. Stattdessen beschränke ich mich auf die Darstellung meiner drei persönlichen Favoriten.

Sultan Abul Mayy

Vorkammer

Aventurischer Bote # 148

Prätorianer

Die Nummer 148 ist mein  Zeichnerdebüt im Aventurischen Boten. Ich hatte das Vergnügen, zwei Zeichnungen aus dem Farbteil zu übernehmen. Super, dachte ich mir – ich kann meine ersten offiziellen Farbillus für Ulisses anfertigen – also machte ich mich frohen Mutes an den Prätorianer – Archetypus für die Dunklen Zeiten. Obwohl ich die Box zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu meiner üppigen DSA-Sammlung zählen konnte, wurde ich mit ausreichend Informationen bestückt, um den werten Herren zu Papier… äh…  zu Photoshop zu bringen. Das Ergebnis kann an dieser Stelle betrachtet, bewundert oder beschimpft werden.^^

Alter Mann

Als schwieriger erwies sich hingegen die Umsetzung des alten Mannes, der vor einem Höhleneingang steht. Mit dem Endergebnis bin ich eigentlich sehr zufrieden, ich muss jedoch eingestehen, dass der erste Versuch – kritisch betrachtet – furchtbar war. Dank Melanies aufwendiger Korrektur-Skizze v.a. zur Beleuchtung und Form des Höhleneingangs, ist letztlich doch noch ein schönes Bild entstanden. Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>